Die Wahn-Wache, eine Komödie von Jean-Pierre Martinez

Übersetzung : Guy Sagnes – Musenkeller Theater Ensemble am 5. November 2022 in Gießen (Deutschland)

Wie hängen eine Leiche in einer Sauna und das Plagiat eines Theaterstückes zusammen? Dieser Fall beschäftigt Kommissar Navarrin an seinem letzten Arbeitstag und wächst sich beinahe zu einer handfesten Staatsaffäre aus.
Was für ein Theater…

Komödie für 6 Schauspieler

PDF gratis herunterladen
Link zum Text in Französisch (Flagrant Délire)


Das Buch kaufen 

Lien vers the Book Edition

Amazon

 

 

 

Kindle
Kobo


Zum Autor

Jean-Pierre Martinez, geboren 1955 in Auvers-sur-Oise bei Paris, hat seine ersten Bühnenerfahrungen als Schlagzeuger verschiedener Rockgruppen gemacht. Nach Studium und eigener Lehre von Text- und Bildsemiotik an sozial- und theaterwissenschaftlichen Hochschulen (Ecole Pratique des Hautes Etudes en Sciences Sociales, EHESS; Conservatoire européen d’écriture audiovisuelle, CEEA) wurde er in der Werbebranche tätig, verfasste nebenher schon bald Drehbücher für das Fernsehen und kehrte schließlich als Theater-Autor und Dramaturg an die Bühne zurück.
Martinez zählt zu den produktivsten und meistgespielten der heutigen Theater- und TV-Drehbuchautoren Frankreichs und des französisch-sprachigen Auslands. Bis dato hat er an die 100 TV-Drehbücher und mehr als 100 Komödien verfasst, von denen einige zu Klassikern geworden sind (Vendredi 13 oder Strip Poker). In englischer und spanischer Übersetzung werden seine Theaterstücke regelmäßig auf Bühnen in Nord- und Lateinamerika gespielt. Für den Erfolg der Theaterstücke von Jean-Pierre Martinez steht die Zahl von jährlich über 2.000 Aufführungen seiner Stücke, die inzwischen in 12 Sprachen übersetzt vorliegen – jetzt auch auf Deutsch.


Zum Übersetzer

Guy Sagnes geboren 1967, stammt aus den Cevennen in Südfrankreich. Nach seinem Studium in Montpellier verließ er Frankreich und lebt seit 1987 in Deutschland.
Zwischen 1990 und 2000 agierte er als Regisseur bei dem Jugendtheaterprojekt in Wetzlar. Nach einer Pause nahm er 2007 seine Regiearbeit in Gießen beim Musenkeller Theater Ensemble wieder auf. Jedes Jahr präsentiert er gemeinsam mit dem Ensemble eine neue Produktion auf einer kleinen Bühne.

Print Friendly, PDF & Email